Über mich

Als Fotograf unterstütze ich regionale Unternehmen und Selbstständige durch hochwertige Businessfotografie in ihrer Außen- und Innendarstellung.

Meine Kunden
... stammen überwiegend aus dem Raum Karlsruhe, Baden-Baden und Offenburg und kommen aus den verschiedensten Bereichen. Von der selbstständigen Musikerin, über Unternehmen aus der Medienbranche, Medizin und Gastronomie bis hin zu Industrie und Handwerk.
Sie alle aber haben eines gemeinsam – sie haben in mir gefunden, was sie sich wünschen:

Einen zuverlässigen, kreativen Partner
... vor dessen Kamera sie sich wohlfühlen.
... der auch mal über die Fotos hinaus mitdenkt.
... der sich aufrichtig für Hintergründe und Zusammenhänge interessiert.
... der auch in stressigen Situationen die Ruhe bewahrt.
... mit dem die Zusammenarbeit auch auf zwischenmenschlicher Ebene Spaß macht.

Ich freue mich, wenn auch wir uns kennenlernen!

Portrait von Daniel Bollinger, Businessfotograf aus Karlsruhe
Foto: Micha Roth

Und sonst so?

Bis zu meiner Jugend war ich noch in erster Linie musikalisch aktiv. Beginnend mit der ersten eigenen Kamera entdeckte ich nach dem Abitur, dass meine Begeisterung und mein Gespür für visuelle Gestaltung noch größer sind – daher bin ich seit 2013 als selbstständiger Fotograf tätig.

Wenn ich nicht gerade Unternehmen oder Hochzeiten (mehr dazu hier) fotografiere, bin ich gerne in der Natur unterwegs, zum Wandern, Klettern und auch mit der Kamera.

Überhaupt lässt mich das Gestalten nicht los und das nächste Projekt ist nie weit: Von Grafikdesign und Typografie über Malen bis hin zu Lampen- und Möbelbau tobe ich mich auch ohne Kamera regelmäßig kreativ aus und entdecke dabei immer wieder überraschende neue Interessen. Auch die Musik ist mir erhalten geblieben und begleitet mich bis heute als mein größtes Hobby.

#nachhaltigkeit

Auch wenn es mir nicht in allen Bereichen gelingt, bemühe ich mich privat und beruflich um nachhaltiges und ressourcenschonendes Handeln. Für meine Businessfotografie bedeutet das unter anderem:
  • Ökostrom: Ich betreibe mein Büro mit Strom aus regionaler Wasserkraft. Auch das Rechenzentrum, das meine Website hostet, wird mit Ökostrom betrieben.
  • Carsharing: Ich besitze kein eigenes Auto, sondern komme bei Bedarf mit einem Stadtmobil zu meinen Aufträgen. Nach Möglichkeit per E-Auto.
  • Recyclingpapier: Seit ich weiß, dass dadurch nicht nur Rohmaterial, sondern auch Unmengen an Wasser gespart werden, stelle ich meine komplette Geschäftsausstattung auf zertfizierte Recyclingpapiere um.
  • Gebrauchtkauf: Professionelle Kameras und insbesondere Objektive sind Werkzeuge, die sich sehr lange einsetzen lassen, ohne dadurch schlechter zu werden. Ich kaufe große Teile meiner Ausrüstung gebraucht. Das verlängert ihre Lebensdauer und reduziert Elektroschrott (und ich habe damit tatsächlich noch keine einzige negative Erfahrung gemacht).